Foto: Isabell Massel
Bild: Jens Schulze
Bild: Isabell Massel
Bild: Isabell Massel

Der 8. Fundraising-Preis der Landeskirche wird am 19. Sept. 2020 im Rahmen einer live gestreamten Gala verliehen.

Die Jury entscheidet nach Fundraising-Gesichtspunkten über die Kategorie sowie die Anzahl der Preise in jeder der drei Kategorien und nominiert die Preisträger. Die Geschäftsführung dieser Jury liegt beim Evangelischen FundraisingService. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Jury setzt sich zusammen aus:

Arend de Vries (Jury-Vorsitz)

Arend de Vries ist evangelischer Theologe. Nach dem Studium der Evangelischen Theologie in Wuppertal und Tübingen und dem ersten theologischen Examen 1982 absolvierte Arend de Vries sein Vikariat in Pattensen und im Predigerseminar Rotenburg (Wümme). 1985 wurde er in Ostrhauderfehn ordiniert und war dort bis 1993 Gemeindepastor. Danach wechselte er nach Hannover, wo er Landesjugendpastor und Leiter des Landesjugendpfarramtes im Amt für Gemeindedienst (heute: Haus kirchlicher Dienste) wurde. Im Oktober 1999 wurde er vom Kirchensenat zum Landes­superintendenten des mittlerweile aufgelösten Sprengels Calenberg-Hoya ernannt und trat das Amt im März 2000 an. 2006 wurde er durch den Kirchensenat zum Geistlichen Vizepräsidenten des Landeskirchenamtes in Hannover berufen und trat das Amt am 1. November 2006 an. In diesem Amt ist er Leiter der Abteilung 2; Theologie und Gemeinde, kirchliche Handlungsfelder, Mission und Ökumene sowie des Referates Gliedkirchliche Zusammenschlüsse, kirchliche Handlungs­felder. 

Paul Dalby

Paul Dalby ist evangelischer Theologe, Fundraising-Manager (FA) und Stiftungsmanager (DSA). Er war zehn Jahre Gemeindepastor in Schneverdingen, er hat das EXPO-Projekt „Eine-Welt-Kirche“ betreut. Von 1997-1999 war er Verleger, von 2001-2003 Leiter des Projektes „Stiften ist menschlich“ der Hanns-Lilje-Stiftung. Seit 2003 ist Paul Dalby Leiter Fundraising der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, 2006-2010 dort auch zuständig für Ehrenamt und Freiwilligkeit. Seit 2005 leitet Paul Dalby ehrenamtlich die Fachgruppe Kirche im Deutschen Fundraising Verband. Er ist Dozent an der Fundraising Akademie, Referent auf diversen Tagungen und Kongressen sowie Verfasser und Herausgeber von Fachliteratur zum Fundraising.

Becky Ann Gilbert, CFRE

Becky Ann Gilbert hat an der Georgetown University in Washington D.C. und der Universität der Künste Berlin studiert und war nach ihrem Abschluss als Kommunikationswirtin für die National Endowment for the Arts, die Smithsonian Institution, die Deutsche Welle und die American Academy in Berlin in den Bereichen Marketing und Kommunikation tätig. Seit 2001 hat sie in Leitungsfunktionen die Bereiche Fundraising, Sponsoring und Unternehmenskommunikation für das Deutsche Museum, das Haus der Kulturen der Welt sowie die ESMT European School of Management and Technology in Berlin erfolgreich auf- und ausgebaut. Seit 2016 ist sie Director of Development für ASSIST American Secondary Schools for International Students and Teachers. Becky Ann Gilbert ist Vorstandsmitglied bei CFRE International (Certifying Fundraising Executives), Vorsitzende des Zertifizierungsausschusses bei der European Fundraising Association und Mitglied im American Chamber of Commerce und im Deutschen Fundraising Verband, wo sie von 2006-2014 Mitglied des Vorstands war und seit 2015 die Fachgruppe Bildungsfundraising leitet. 

Larissa Probst

Larissa Probst ist seit dem 1. Oktober 2018 Geschäftsführerin des Deutschen Fundraising Verband e.V.. Während des Studiums ist sie als Unternehmerin mit einer Agentur für Hochschulmarketing gestartet, hat den Verband Deutscher Privatschulen in NRW und die angeschlossene Service-Gesellschaft mit aufgebaut und geleitet. Zuletzt war sie Geschäftsführerin der fördernden und fundraisenden Stiftung „Schüler Helfen Leben“ mit Teams in Berlin und Sarajevo. Zudem ist sie engagierte Menschenrechtsaktivistin und war sechs Jahre lang im Vorstand von Amnesty International Deutschland.

Gerhard Tödter

Gerhard Tödter ist 68 Jahre alt, Diplomingenieur, im Ruhestand, früher langjährig tätig als Personalreferent in einem großen Hamburger Unternehmen. Seit 1976 engagiert er sich kontinuierlich ehrenamtlich in der Kirche: bis 2001 im Kirchenvorstand der Martinuskirchengemeinde Deutsch Evern, seit 1987 im Kirchenkreistag und 1996 bis 2019 in der Landessynode. Er hat zwei Fördervereine sowie eine selbständige kirchliche Stiftung gegründet. Sein Einsatz für die Kirche ist ungebrochen. Bei der Fundraisingpreis-Vergabe ist er dabei, weil er sich auch in der Landessynode als Finanzausschussvorsitzender für die Förderung der Arbeit vor Ort einsetzt.

Stephanie von Lingen

Stephanie von Lingen ist Superintendentin in Stellenteilung im Kirchenkreis Leine-Solling. Davor arbeitete sie mehrere Jahre für den Deutschen Evangelischen Kirchentag sowie als Schulpastorin. Stephanie von Lingen war zudem als Referentin für theologische Aus- und Fortbildung der Landeskirche tätig und für die theologische Nachwuchs-förderung und den Bereich Aus- und Fortbildung zuständig. Berufserfahrungen im Gemeindepfarramt sammelte Stephanie von Lingen zu Beginn ihrer Dienstzeit sechs Jahre lang im ostfriesischen Werdum und Neuharlingersiel und zuletzt in Hannover-Kirchrode. Sie wohnt mit ihrer Familie in Northeim.